Leuchtturm Swakopmund

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Warn- und Orientierungsfeuer

Leuchtturm Swakopmund

Internationale Nr. D5510
NGA Nr. 25752
ARLHS: NAM-004
Position: 22°40'34" S - 14°31‘27" E
Kennung: Fl (2) 10s
Bauwerkshöhe: 28 m
Feuerhöhe: 35 m
Tragweite: 18 sm
Betriebszeit: Seit Juli 1902 (1910 erweitert)
Foto: Januar 2019
Der weiße Leuchtturm mit rotem Band, roter Laterne und doppelter Gallerie steht nahe dem Strand in der Innenstadt von Swakopmund. Die unteren ungestrichenen 11 Meter des Turms verjüngen sich nach oben und gehören zum Originalleuchtturm von 1902. Der farbige Teil wurde 1910 aufgesetzt. Im Jahr 1940 wurde ein Funkfeuer hinzugefügt, das zusätzliche Positionierungssignale zu den Schiffen auf See sendete. Im Jahr 1956 wurde das Leuchtfeuer automatisiert.

1982 wurde in der Laterne eine stärke Leuchte mit einer Reichweite von 33 Kilometer installiert. Das Leuchtfeuer sendet alle 10 Sekunden zwei weiße Blitze im Abstand von 2,3 Sekunden auf das Meer.

Die Hafenbetreibergesellschaft "Namibian Port Authority" hat den Leuchtturm im Jahr 2016 renoviert und neu lackiert. Die Stadt Swakopmund wurde 1892 in der Kolonialzeit von den Deutschen als Seehafen gegründet. Heute ist die Stadt mit ihrer deutschen Architektur aus der Jahrhundertwende ein beliebter Badeort. Im Haus des Leuchtturmwärters befindet sich ein kleines Museum, das der Geschichte der Stadt und dem Leuchtturm gewidmet ist. Einige Meter südöstlich des Leuchtturms befindet sich das Marinedenkmal, das an die deutschen Soldaten erinnert, die während der Herero-Kriege gefallen sind.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank