Ansteuerungs- und Molenfeuer Hard

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Ansteuerungsfeuer

Ansteuerungsfeuer Hard

Position:

47°30'06" N - 9°41'13" E

Kennung: F Y
Foto: August 2017

Das orangefarbige Ansteuerungsfeuer steht an der Hafeneinfahrt Hard.

Die riesige Hafenanlage in Hard besteht aus mehreren kleinen Häfen. Zunächst kommt an der Hafeneinfahrt auf Backbord der Industriehafen, der den Kies- und Arbeitsschiffen vorbehalten ist. Kurz hinter dem Ansteuerungsfeuer befindet sich der Auhafen mit 577 Liegeplätzen für Motorboote. Ein Stück weiter südlich liegt der Dampferhafen mit 71 Liegeplätzen für Segel- und Motorboote. Hier befinden sich auch die Anlegestelle der ÖBB-Schifffahrt sowie die Wasserschutzpolizei Hard und die Feuerwehr. Noch ein Stück weiter südlich kommt der Godelhafen mit 149 Liegeplätzen für Ruderboote mit Hilfsmotor. Am Ende des Hafen befindet sich schließlich noch der Zollhafen mit 65 Liegeplätzen für Segel- und Motorboote.

Bezeichnung: Molenfeuer Nord Molenfeuer Nord in Hard
Position: 47°30'15" N - 9°41'07" E
Kennung: F R
Foto: August 2017

Am Ende der nördlichen Außenmole am Industriehafen steht ein Mast mit einer länglichen Leuchte auf einem Betonfundament. Das  rote Molenfeuer markiert die Backbordseite der Einfahrt in den Hafen Hard.

Nah am Molenkopf stehen im Wasser grün-weiße Rauten zur Fahrwasserbegrenzung.

Außer den oben aufgeführten Liegenplätzen gibt es noch eine Binnenbeckensteganlage für 46 Segelboote.

Bezeichnung: Molenfeuer Süd Molenfeuer Süd in Hard
Position: 47°30'07" N - 9°41'06" E
Kennung: F G
Foto: August 2017

Am Kopf der südlichen Außenmole steht ein Mast mit einer länglichen Leuchte auf einem Betonfundament. Das  grüne Molenfeuer markiert die Steuerbordseite der Einfahrt in den Hafen Hard.

Mitten im Harder Hafen befindet sich eine Landzunge die den Hafen von einem Binnenbecken teilt. Dort befinden sich der Sporthafen mit 147 Liegeplätzen für Segelboote und Motorboote sowie der Dorfbachhafen mit 78 Liegeplätzen für Motorboote.

Die Gemeinde Hard liegt am Südostufer des Bodensees, etwa drei Kilometer westlich von Bregenz. Der Hafen ist eingebettet zwischen der Bregenzer Ach und der Mündung des Alpenrheins in den Bodensee.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee