Leuchtfeuer am Yachthafen Moos

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Ansteuerungsfeuer Ansteuerungsfeuer Moos
Position: 47°43'38" N - 8°56'25" E
Fotos: August 2017

Der Yachthafen Moos liegt an der Nordwestseite des Untersees und ist mit 207 Liegeplätzen der westlichste Hafen am Bodensee. Die Zufahrt zum Hafen verläuft von Ostsüdost unter 285 Grad. Auf der Nordmole steht am Steganfang eine Laterne mit einem gelben Ansteuerungslicht.

An der Steuerbordseite der Einfahrt befindet sich eine unter der Wasserlinie verborgene Spundwand, deren Ende mit einem beleuchteten Untiefezeichen markiert ist. Auf der Südseite befindet sich ebenfalls eine Spundwand aus Holzbohlen, die mit einem unbeleuchteten Untiefezeichen gekennzeichnet. Die Spundwände halten Sedimente zurück, die die Hafeneinfahrt sukzessiv verlanden lassen würden.

Die Hafeneinfahrt ist mit Fahrwasserbegrenzungstafeln und Leuchtfeuern auf zwei Holzdalben gekennzeichnet.

Hafeneinfahrtsfeuer Moos
Auf dem rechten Bild ist das beleuchtete Untiefezeichen an der Nordseite der Hafeneinfahrt von Moos zu sehen.
Auf dem Hafengelände befindet sich das bewirtschaftete Clubhaus des Segelclub Moos (SCMB), von dem man den Booten beim Ein- und Auslaufen ganz entspannt zuzusehen kann.
Der 536 qkm große Untersee ist ein beliebtes Gebiet für Kanutouren. Hier kann man im Sommer ruhig über dem Wasserspiegel gleiten und zwischen mit Schilf bewachsenen Riedlandschaften paddeln. Bei Starkwind allerdings kann der kleine Untersee ungemütlich werden, denn dort sind die Wellen kürzer, steiler und härter als auf dem Obersee.
Untiefezeichen Moos

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee