Leitfeuer Moorburger Weide

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Sektorenfeuer Moorburger Weide
Internationale Nr. B1595.6
Deutsche Nr. 312870
Position: 53°29'34" N - 09°57'21" E
Kennung: Dir Iso WRG 6s
Sektoren: G 136,2°-138,2°, W -140,2°, R -142,2°
Feuerhöhe: 35 m
Tragweite: weiß 7 sm, rot 5 sm, grün 4 sm
Foto: April 2016

Ein Sektorenfeuer auf einem schwarzweiß gestreiften Turm ersetzt seit Ende März 2016 temporär die unten abgebildete Richtfeuerlinie. Der weiße Leitsektor markiert das Fahrwasser zum Hohe Schaar Hafen.
Durch den Bau einer neuen Bahnbrücke, ca. 58 m nördlich der Kattwykbrücke, konnte die alte Richtfeuerlinie nicht mehr benutzt werden. Darum wurde ein temporäres Sektorenfeuer errichtet. Nach Fertigstellung der Bahnbrücke wird an der Brücke ein neues Unterfeuer errichtet und somit die Richtfeuerlinie wieder hergestellt.

Typ: Unterfeuer 

Moorburger Weide

Internationale Nr. B1594.8 ex.
Deutsche Nr. 312880
Position: 53°29'35" N - 09°57'21" E
Kennung: Oc G 5s 
Optik: Doppelscheinwerfer
Richtfeuerlinie: 139° 
Feuerhöhe: 12 m
Tragweite: grün 8 sm
Foto: April 2013

Die Richtfeuerlinie führt die vom Köhlbrand kommenden Schiffe südwärts bis zum Hohe Schaar Hafen. Das Unterfeuer stand an der Spitze des Südkais im Hohe Schaar Hafen. Darunter zeigte ein weißes Schild mit rotem Rahmen auf die Einfahrt in den Tankschiffhafen. Das Feuer wurde im April 2016 gelöscht.

Typ: Oberfeuer 

Moorburger Weide

Internationale Nr. B1594.81 ex.
Deutsche Nr. 312881
Position: 53°29'31" N - 09°57'27" E
Kennung: Oc G 5s 
Optik: Doppelscheinwerfer
Feuerhöhe: 18 m
Tragweite: grün 8 sm
Foto: April 2013

Das Oberfeuer stand 143 m südöstlich vom Unterfeuer auf dem Gelände der Shell-Raffinerie.
Die Mineralölprodukte werden von hier vor allem mit Binnenschiffen, aber auch mit Tanklastwagen und Eisenbahnkesselwagen weitertransportiert. Das Feuer wurde im April 2016 gelöscht und beide Feuerträger demontiert.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank