Richtfeuer Stadersand

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer

Unterfeuer Stadersand

Internationale Nr. B1522
Deutsche Nr. 310900
ARLHS: FED 227
Position: 53°37'43" N - 09°31'41" E
Kennung: Iso 8 s
Richtfeuerlinie: 165,3° Gleichgängig
Optik: Signalscheinwerfer
Bauwerkhöhe: 21,90 m
Feuerhöhe: 20,25 m
Tragweite: 14 sm
Betriebszeit: Juni 1959
Foto: Mai 2011

Der rotweiß gestreifte Turm, der aus ca. 1,20 Meter hohen Betonringen besteht, steht am linken Elbufer oberhalb der Schwinemündung.
Die Vorgänger der heutigen Leuchttürme aus dem Jahr 1897 wurden am 5. August 1959 gelöscht und anschließend abgerissen.

Typ: Oberfeuer

Oberfeuer Stadersand

Internationale Nr. B1522.1
Deutsche Nr. 310901
ARLHS: FED 228
Position: 53°37'20" N - 09°31'53" E
Kennung: Iso 8 s
Richtfeuerlinie: 165,3° Gleichgängig
Optik: Präzisionsscheinwerfer
Bauwerkhöhe: 37,95 m
Feuerhöhe: 40,20 m
Tragweite: 16 sm
Betriebszeit: Juni 1959
Foto: Mai 2011

Das Oberfeuer, ebenfalls ein Betonturm, steht 785 m südöstlich vom Unterfeuer entfernt, auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerks Stade.

Beide Türme hatten früher eine Gürtelleuchte, die im Dezember 1986 durch Präzisionssignalscheinwerfer mit automatischem Sechs-Halogenlampen-Wechsler ersetzt wurden. Die beiden Betontürme wurden im Sommer 2013 saniert  und die Feuer auf LED-Leuchten umgebaut, die mit Solarstrom betrieben werden. Im Inneren des Turmes führen 172 Stufen bis zum Leuchtenhaus.

Am Ausflugslokal "Elbblick" an der Schwinemündung hat man einen fantastischen Ausblick auf die Elbe. Ausflügler können hier den Blick auf die Elbe und die vorbeifahrenden "Pötte" genießen und sich dabei kulinarisch verwöhnen lassen.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank