Wischerhafener Süderelbe

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Leitfeuer

Wischerhafener Süderelbe

Internationale Nr. B1469
Deutsche Nr. 310660
Position: 53°47'18" N - 09°21'15" E
Kennung: Oc WRG 3 s   [(1)+2 s]
Sektoren:

G 86°-236°, W -242°, R -272,4°,
W -86°

Optik: Signalscheinwerfer
Bauwerkhöhe: 6,3 m
Feuerhöhe: 6,9 m
Tragweite: weiß 9 sm, rot 2 sm, grün 2 sm
Betriebszeit: 2003 -
Foto: April 2010

Das Leitfeuer weist den ankommenden Schiffen und den von Glückstadt kommenden Fähren eine sichere Passage in die Süderelbe. Die grünen und roten Farbfilter markieren die äußeren Warnsektoren.

Das alte Leuchtfeuer wurde 1932 an der Einfahrt zur Süderelbe aufgestellt und zeigte mit seinem weißen Sektor das Fahrwasser nach Wischhafen an. Es wurde zuerst mit Flüssiggas aus dem großen Behälter betrieben, ab 1958 mit Propangas. Die Flaschen wurden in dem angehängten Schrank untergebracht. 1968 wurde das Feuer mit einer 25 W Glühlampe auf elektrisches Licht umgestellt.

2003 hat man das marode gewordene Leuchtfeuer demontiert und restauriert. Im Herbst 2005 wurde es neben dem Kehdinger Küstenschifffahrts-Museum aufgestellt und in Betrieb genommen. Der weiße Sektor zeigt nun mit der Kennung: Oc WRG 5 s   [(2)+3 s] die Mitte des Hafens an. Der Yachthafen von Wischhafen liegt hinter dem Sperrwerk in der Wischhafener Süderelbe.

Foto: Juni 2010

Altes Leitfeuer Wischerhafen

 

 

Impressum

Sitemap