Richtfeuer Kappeln

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Unterfeuer

Unterfeuer Kappeln

Internationale Nr.

C1192

Deutsche Nr. 201840

Position:

54°40'00" N - 09°56'14" E

Kennung:

Oc 4 s   (1)+3 s
Richtfeuerlinie: 213,3° gleichgängig mit OF

Bauwerkhöhe:

6,00 m

Feuerhöhe:

8,00 m

Tragweite: 9 sm

Optik:

Signalscheinwerfer

Foto: Oktober 2017

Der Scheinwerfer des Unterfeuers befindet sich auf einem weißen Vierkant-Stahlmast, direkt am Ufer der Schlei. Die Richtfeuerlinie weist den von Schleimünde/Maasholm kommenden Schiffen den Weg ab der Richtfeuerlinie Grimsnis südwestwärts nach Kappeln.

Typ:

Oberfeuer

Oberfeuer Kappeln

Internationale Nr. C1192.1
Deutsche Nr. 201841
Position: 54°39'56" N - 09°56'11" E
Kennung: Oc 4 s   (1)+3 s
Bauwerkhöhe: 3,50 m
Feuerhöhe: 11,00 m
Tragweite: 9 sm
Optik: Signalscheinwerfer
Foto: Oktober 2017

Das Oberfeuer steht auf einem Boots-Winterlager am Yachtzentrum Kappeln, 136 m vom Unterfeuer entfernt. Kappeln ist das zentrum der Schlei.
Die Attraktion von Kappeln ist ein Heringszaun, der aus dem 15. Jahrhundert stammt. So wurden früher überall in Europa Heringe gefangen.

Die über 500 Jahre alte Anlage ist die letzte ihrer Art und funktioniert heute noch. Die Schlei bietet dank ihrer besonderen Gewässerverhältnisse ideale Bedingungen für das Laichen. Jedes Jahr kommen die Heringe aus der Ostsee, um dann in der Schlei abzulaichen. Der Heringszaun wird dort aufgestellt, wo die Heringe in besonders großer Zahl auftreten, die dann in den Enden des Flechtwerks gefangen werden. Früher war dies eine sehr rentable Fischfangmethode, die heute nur noch Bestandteil des jährlichen Stadtfestes ist, den Kappelner Heringstagen.

Heringszaun Blick von der Nordseite der Schleibrücke

 

 

Impressum

Sitemap