Leuchtturm Obereversand

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Name: Obereversand

Leuchtturm Obereversand

Internationale Nr. B1309
Deutsche Nr. 315450
ARLHS: FED 084
Position: 53°44'32" N - 08°30'49" E

Kennung:

F W
Sektor: 35°-149°
Bauwerkhöhe: 35,50 m über dem Watt
Feuerhöhe: 29 m über MThw
Optik: Gürtellinse 400 mm Brennweite
5 Watt Energiesparlampe

Tragweite:

5 sm
Betriebszeit: 1887 bis 1923, ab 2004 privat
Foto: April 2012

Der schwarze, viereckige Turm mit zwei Galerien und runder Laterne steht auf einer auf Gitterkonstruktion im Watt der Außen-Weser bei Dorum-Neufeld. Das Eversand-Oberfeuer diente zusammen mit dem Eversand-Unterfeuer von 1887 bis 1923 als Richtfeuerlinie durch den Wurster Arm, durch den damals das Hauptfahrwasser verlief. Durch die Fahrrinnenverlagerung  in den Fedderwarder Arm wurde die Eversand-Richtfeuerlinie 1923 gelöscht.

Im März 2003 wurde das ehemalige Oberfeuer, das nach 80 Jahren ohne Aufgabe im Watt gestanden hat,  an den Hafen von Dorum-Neufeld versetzt, gründlich restauriert und dient mit einer neuen Optik und einer kleinen Energiesparlampe seit dem 14. August 2004 als privates Hafenfeuer von Dorum-Neufeld. Heute ist der Leuchtturm das Wahrzeichen von Dorum. Von der Aussichtsplattform hat man einen weiten Blick über den Nationalpark "Niedersächsisches Wattenmeer" und die alten Türme Meyers Legde und Untereversand. Bei einer Führung erlebt man die Lebens- und Arbeitswelt der Leuchtturmwärter im ausgehenden 19. Jahrhundert. In diesem schönen Ambiente werden ganzjährig standesamtliche Trauungen durchgeführt. Über die Jahre haben Salzluft und Salzwasser dem Untergestell des Leuchtturms stark zugesetzt. 2019 sollen die Renovierungsarbeiten beginnen, die mit 700.000 Euro veranschlagt wurden.

Fundament Obereversand

Die vier alten Betonfundamente stehen heute noch im Watt "Südeversand" am Wurster Arm.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank