Hafenfeuer Norderney

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Molenfeuer

Hafen Norderney

Internationale Nr. B1074
Deutsche Nr. 320700
Position: 53°41'53" N - 07°09'52" E
Kennung: Oc (2) R 9s
Optik: Seelaterne
Bauwerkhöhe: 11 m
Feuerhöhe: 13 m
Tragweite: 4 sm
Betriebszeit: 1980 -
Foto: Oktober 2013

Der rote Stahlturm mit zwei weißen Bändern und zwei Galerien steht auf dem Kopf der Südmole.

Der Hafen von Norderney hat zwei Schiffsanleger der Reederei Frisia und einen Sportboothafen. Auf dem Tonnenhof liegen die Tonnen für die Schifffahrt.

Weitere Seezeichen auf der Insel sind die Bake 'das Kaap', der Wasserturm, die Peilbake auf der Mövendüne zwischen Leuchtturm und dem Ostteil der Insel, die Postbake am Ostrand des Grohdepolders und die Ostbake am äußersten östlichen Inselrand.

Die alte Laterne des Norderneyer Hafeneinfahrtfeuers steht seit 1999 hinter dem Bauhof Norderney, auf der Deichstraße. Die Anfang des Jahrhunderts gebaute Molenlaterne wurde 1980 durch einen höheren Stahlrohrmast ersetzt.

Bei regulären Fahrwasserpeilungen zwischen Norddeich und Norderney wurden Anfang 2015 im Bereich des nördlichen Busetiefs Mindertiefen festgestellt. Es wurde eine größere natürliche alternative Trasse gefunden, die mithilfe von Baggerungen profiliert wurden. Das Busetief verläuft in Nord-Süd-Richtung zwischen den Inseln Juist und Norderney im Norden und dem Hafen von Norddeich im Süden.

Altes Molenfeuer Norderney

Hafen Norderney

 

 

 

Impressum

Sitemap