Wasserstandspegel Westerland

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Wasserstandspegel-Messturm

Der gelbe Pfahl steht auf der Westseite von Sylt, ca. eine Seemeile westlich von Westerland.
Der Radar-Wasserstandspegelmesser gibt Auskunft über das Wellenklima an der Brandungsküste unter Einschluss der Richtungsstruktur des Seegangs.

Internationale Nr. B1739
Deutsche Nr. 305900
Position: 54°54'31" N - 08°16'16" E
Kennung: Fl Y 4 s

Wasserstandspegel-Sylt
Foto: April 2010

Sylt - das sind 40 km Sandstrand, eine nicht immer zahme Nordsee, eine frische Brise, endlose Wanderwege durch eine wunderschöne Dünenlandschaft, grüner Strandhafer, rosa blühende Syltrosen und majestätische Klippen, das sind zwölf sehr unterschiedliche Orte mit stilvollen, reedgedeckten Häusern und jeder Menge Trubel bei Tag und bei Nacht. Die Dünen hier sind so zahlreich und so hoch, dass man beim Durchstreifen dieser urtümlichen Landschaft schnell außer Atem gerät.

Die viertgrößte Insel Deutschlands ist ein äußerst beliebtes Urlaubsziel. Die Inselhauptstadt Westerland hält zahlreiche Attraktionen bereit. Da ist das Rathaus, das 1898 als Kurhaus errichtet wurde, die alte Dorfkirche St. Niels von 1635 mit ihrem spätgotischen Schnitzaltar oder der Brunnen in der Westerländer Innenstadt, den die steinerne Wilhelmine mit üppigen Rundungen ziert. Natürlich bietet Sylt auch ein breites Wellness-Angebot, das von ayurvedischen Kuren und Massagen bis hin zum Schokoladenbad reicht. Wer selbst aktiv werden möchte, kann dies beispielsweise auf 40 km Radwegen oder beim Wassersport tun. Auch die Gastronomie auf Sylt lässt keine Wünsche offen. Und dass man auf der Insel häufig Prominente sieht, hat für manchen Besucher sicher auch seinen Reiz...

Ein junger Mann zog im amerikanischen Naturistencamp einmal den heiligen Zorn der organisierten Nudisten von "Fun in the Sun" auf sich, nur weil er in korrekt gekleidetem Zustand durch ihr Gelände pirschte. Auf Sylt wie an jedem anderen "freiwilligen" Nacktbadestrand wäre ein solches Unternehmen, weil von niemandem beachtet, im wahrsten Sinne des Wortes im Sand verlaufen.

 

 

Impressum

Sitemap