Forschungsplattform FINO 2

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Warn- und Hindernisfeuer

Forschungsplattform FINO 2

Internationale Nr. C2414.7
Deutsche Nr. 216150
Position: 55°00'25" N - 13°09'15" E
Kennung: Mo(U) W 15s  &  3 x 2 FR
0,5+(0,5)+0,5+(0,5)+1,5+(11,5) s

Bauwerkhöhe:

101 m über Meeresspiegel

Feuerhöhe: W 35 m, R 48 m, R 75 m, R 101 m
Tragweite: W 11 sm, R 3 sm
Racon: ALRS Vol. 2 Station 57300
Betriebszeit: seit Juni 2007
HDR-Fotos: © Mirco Kaiser - DNV GL - Energy

Die Forschungsplattform FINO 2 befindet sich rund 38 Kilometer nordlich von Rügen am Südrand der Untiefe Kriegers Flak, nördlich der Offshor-Windfarm EnBW-Baltic2. Auf einem gelben Monopile mit gelber Plattform ist ein vierbeiniger, rot-weiß gestreifter Windmessmast montiert. Die Wassertiefe an der Forschungsplattform beträgt 24 m.

An dem quadratischen Gittermast aus Rohrprofilen sind schwenkbare Ausleger in unterschiedlichen Höhenstufen angebracht, an denen meteorologische Daten erfasst werden. Die Forschungsschwerpunkte der Forschungsplattform FINO 2 liegen bei Meteorologie, Schiffsverkehr, Benthos und Hydrographie. Mit den erfassten Messdaten werden Ergebnisse zur Optimierung der umliegenden Offshore-Windparks gewonnen.

Luftfahrtfeuer FINO 2

Am Windmessmast von FINO 2 sind in drei unterschiedlichen Höhen jeweils zwei um 180 Grad versetzte Hindernisfeuer für die Luftfahrt installiert. Für die Schifffahrt ist auf 35 m Höhe ein weißes Warnfeuer mit der Kennung (· · −) montiert. Der Monopile wird bei Dunkelheit mit vier Flutlichtstrahlern angestrahlt.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank