Puttgarden

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Molenfeuer West

Puttgarden Westmole

Internationale Nr.

C1282

Deutsche Nr. 205460

Position:

54°30'26" N - 11°13'53" E

Kennung:

F G

3 N-L. F Y (horizontal)

Bauwerkhöhe:

4 m

Feuerhöhe:

7 m

Optik: Seelaterne
Tragweite: grün 4 sm
Foto: Juli 2009

Der grüne Mast und die Mole werden angestrahlt. Der Hafen und die Molen werden von der Fährgesellschaft Scandlines unterhalten. Die vier Autofähren legen hier alle 30 Minuten Richtung Rødby ab. Die Überfahrt dauert 45 Minuten.

Im westlichen Hafenbecken liegt ein aus einer alten Fähre umgebautes Portcenter. Der Einkauf lohnt sich aber nur für Skandinavier.
Dänemark und Deutschland planen den Bau einer festen Bau der festen Fehmarnbelt-Querung von Puttgarden nach Rødby, die den skandinavischen Raum enger mit Kontinentaleuropa zusammenrücken lässt.

Typ: Molenfeuer Ost

Puttgarden Ostmole

Internationale Nr. C1282.2
Deutsche Nr. 205470

Position:

54°30'25" N - 11°13'58" E

Kennung:

F R,     3 N-L. F Y (vertikal)

Bauwerkhöhe: 3 m
Feuerhöhe: 7 m
Optik: Seelaterne

Tragweite:

rot 4 sm

Foto: Juni 2019
Die Laterne des Ostmolenfeuers ist auf einem roten Stahlmast montiert. Zusätzlich sind an dem Mast mehrere Nebelstrahler befestigt. Der Molenkopf wird angestrahlt.

Tagmarken Puttgarden

Die beiden Kabelbaken mit Dreieck-Toppzeichen und Verbotszeichen A.6 stehen westlich vom Fährhafen Puttgarden. Sie markieren ein zur dänischen Küste bei Rödby (23,5°) verlegtes Unterwasserkabel.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank