Tauchgondel Zingst

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Warnfeuer

Tauchgondel Zingst

Internationale Nr. C1439.9
Deutsche Nr. 216050

Position:

54°26'37" N - 12°40'54" E

Kennung:

Fl Y 4 s

Tragweite:

3 sm

Betriebszeit: Juni 2013 -
Foto: Mai 2014

Die stationäre touristische Tauchgondel befindet sich an der Westseite der Seebrücke von Zingst. Am Ende der 270 m langen Zingster Seebrücke ist an einem Dalben, der 10 m tief in den Sandboden der Ostsee gerammt wurde, eine Tauchgondel mit schirmförmiger silberner Kuppel befestigt. Die Sicht unter Wasser reicht von 10 cm im Sommer zu einem Metern im Winter. Fische sieht man keine, höchstens im Winter einige Quallen. Während des Tauchgangs werden wegen der eingeschränkten Sichtverhältnisse Filme über die Unterwasserwelt gezeigt.

Eine fast baugleiche Tauchgondel gibt es im Ostseebad Sellin, Grömitz und Zinnowitz.

Von Mitte September bis Mitte November kommen die Kraniche von Skandinavien zurück und lassen sich für kurze KranichtanzZeit auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst nieder, um sich auf den abgeernteten Feldern die für den langen Weiterflug nach Süden nötigen Energiereserven anzufressen. Wer die majestätischen Tiere bei ihrem Abendeinflug zu den Schlafplätzen bewundern möchte, kann dazu die Beobachtungstürme oder Fotohütten nutzen, die im Osten der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, unweit des Kranich-Informationszentrums und im Westen der Insel Rügen aufgestellt sind. Von dort sind die Kraniche gut zu beobachten, ohne gestört zu werden. Während des Tages sind sie auf den abgeernteten Getreidefeldern und Maisfeldern zu finden.
Gäste des Ostseeheilbades Zingst können zu Ausflügen ins Reich der Kraniche im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft aufbrechen. Die Kurverwaltung Zingst lädt zu einer sechsstündigen Exkursion "Erlebnis Kranich" ein, die bis Ende Oktober immer dienstags, donnerstags und freitags am Kurhaus in Zingst startet. Der Ausflug, der eine Kutschfahrt und eine Wanderung zur Hohen Düne Pramort sowie einen Picknickbeutel beinhaltet, muss spätestens am Vortag der Tour gebucht werden.

 

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtturm Datenbank