Seenotrettungskreuzer ARKONA

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotkreuzer Tochterboot
Name: ARKONA CASPAR
Länge: 27,50 m 8,18 m
Breite: 6,53 m 2,50 m
Tiefgang: 2,10 m 0,80 m
Verdrängung: 103 t 4,3 t
Geschwindigkeit: max. 23 kn (43 km/h) max. 17 kn (31 km/h)
Reichweite: min. 770 sm min. 200 sm
Pfahlzug: 12,5 t 2 t
Maschinenleistung: 2.420 kW (3.290 PS) 132 kW (180 PS)
Bauwerft: Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack Fassmer in Berne
Rufzeichen: DBAD
Indienststellung: 22. August 1992
Stationierung: Warnemünde, am alten Strom
Besatzung: 4 Mann
Seenotkreuzer ARKONA
Der Seenotrettungskreuzer ARKONA gehört zur zweiten Generation innerhalb der 27m-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Der Seenotkreuzer wurde nach der Nordspitze Rügens benannt und am 22. August 1992 auf der Station Sassnitz in Dienst gestellt. Seit 1. August 2003 liegt sie in Warnemünde am Alten Strom. Zur Besatzung gehören neun Mann, wovon abwechselnd vier Mann 24 Stunden am Tag auf dem Seenotkreuzer einsatzbereit sind.

Tochterboot CASPAR

Der Name des Tochterbootes erinnert an den Maler Caspar David Friedrich. Die CASPAR wird mit einer Kette, die hydraulisch angetrieben wird, auf das Mutterschiff gezogen.

Schwesterschiffe der ARKONA:


Video über Seenotretter auf dem Seenotkreuzer ARKONA.

Impressum

Sitemap