Seenotrettungsboot CASSEN KNIGGE

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: CASSEN KNIGGE
Länge: 8,52 m
Breite: 3,12 m
Tiefgang: max. 0,93 m
Verdrängung: 5,50 t
Geschwindigkeit: max. 18 kn (33 km/h)
Pfahlzug: 2,0 t
Maschinenleistung: 162 kW (220 PS)
Bauwerft: Fassmer in Berne
Indienststellung: 15. Juni 1993
Stationierung: Norddeich
Seenotrettungsboot CASSEN KNIGGE

Die CASSEN KNIGGE ist ein Seenotrettungsboot und gehört zu einer Serie von 16 Einheiten der 8,5-Meter-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Das Schiff wurde auf den Namen eines im Februar 1990 bei einem Einsatz tödlich verunglückten Rettungsmannes getauft. Die CASSEN KNIGGE ersetzt das seit 1990 bei der Rettungsstation Norddeich stationierte Seenotrettungsboot NORDDEICH.
Das Rettungsboot kann wahlweise vom inneren Fahrstand oder vom Außenfahrstand gesteuert werden. Die Besatzung sitzt dabei auf Spezial-Sicherheitsstühlen in Schalenform und ist mit einem Gurtsystem gesichert.
Das Seenotrettungsboot CASSEN KNIGGE liegt am Ponton der DGzRS in Norddeich. Die Besatzung besteht aus einem Team von 13 freiwilligen Rettungsmännern.
Jedes Jahr, am letzten Sonntag im Juli, findet der Tag der Seenotretter statt. An diesem Tag geben die freiwilligen Helfer an der Seenotrettungsstation Norddeich einen Einblick in ihre Arbeit und zeigen den Besuchern die Technik und die seemännische Ausrüstung an Bord.

Rettungsstation Norddeich

Rettungsstation Norddeich

Johann Janssen (1939-2004) hat entscheidend dazu beigetragen, dass die Rettungsstation Norddeich der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger nach 1886-1930 im Jahre 1990 erneut ins Leben gerufen wurde. Das Stationsgebäude in Norddeich wurde am 28. April 1998 eingeweiht. Am 19.10.2007 hat man die Straße am Stationsgebäude "Johann-Janssen-Padd" benannt.

Schwesterschiffe der CASSEN KNIGGE:


Das Seenotrettungsboot CASSEN KNIGGE beim Tag der Seenotretter 2010 in Norddeich.

 

Impressum

Sitemap