Seenotrettungsboot ZANDER

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: ZANDER
Länge: 7,03 m
Breite: 2,34 m
Tiefgang: 0,50 m
Verdrängung: 3,20 t
Geschwindigkeit: max. 18 kn (33 km/h)
Pfahlzug: 1,5 t
Maschinenleistung: 162 kW (220 PS)
Rufzeichen: DH 3782
Bauwerft: Fassmer in Berne
Indienststellung: 14. April 1993
Stationierung: DGzRS-Station in Zingst (Müggenburger Weg)
Seenotrettungsboot ZANDER
Seenotrettungsboot ZANDER
Das Seenotrettungsboot ZANDER ist im Rettungsschuppen der DGzRS am östlichen Ortsrand von Zingst stationiert. Es ist ein so genanntes Boddenboot, dass mit einem Jetantrieb ausgestattet ist. Dadurch ist das Boot sehr wendig und kann besonders gut in Flachwassergebieten eingesetzt werden. Die ZANDER wird sowohl auf der Ostsee wie auch im Boddengewässer bei Zingst eingesetzt. Eine ausklappbare Plattform am Heck erleichtert das Bergen von bis zu acht Schiffbrüchigen.
Die ZANDER befindet sich während der Ruhezeiten auf einem Trailer, der von einem roten Unimog U 2150 L gezogen wird. Bei dem Zugfahrzeug ist die Abgasanlage nach oben geführt, damit bei einem Einsatz der Unimog mit dem Trailer rückwärts ins Wasser fahren und das Rettungsboot im Wasser vom Trailer aufschwimmen kann.

Schwesterschiffe der WUPPERTAL:


Rettungseinsatz der DGzRG in Zingst.

 

 

Impressum

Sitemap