Pegel Koblenz

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Pegelmesser Pegel Koblenz
Position: 50°21'31" N - 07°36'17" E
Stromkilometer: 591,49
Messstellennummer: 25900700
Pegelnullpunkt: 57,68 m
niedrigster bekannter Wasserstand: 0,06 m  (16.02.1929)
höchster bekannter Wasserstand: 9,49 m  (23.12.1993)
Foto: September 2017

Das achteckige Pegelhaus in Koblenz war ursprünglich ein Rheinkran, an dem 1817 ein Lattenpegel aus Eichenholz montiert wurde. Dieser Pegel wurde zwei Jahre später durch eine gusseiserne Pegellatte ersetzt, die sich noch heute auf der Rückseite des Pegelhauses befindet.

 Im Jahre 1887 wurde eine selbstanzeigende Pegeluhr errichtet, in deren Gehäuse ein Schreibpegel eingebaut war. Im Zweiten Weltkrieg wurde diese Pegeluhr bei einem Luftangriff beschädigt, konnte jedoch wieder instandgesetzt werden. Für den lädierten Schreibpegel wurde eine elektrische Fernübertragungsanlage installiert. Seit 1973 gibt es auch eine telefonische Messwertansage. Auf der Nordseite des Pegelhauses ist eine gelbe Pegellatte montiert. Neben der alten Messlatte hat man ehemalige Hochwassermarken eingeschlagen. Der Pegel wird vom WSA Bingen betrieben. Unter der aufgesetzten Glaskuppel des Pegelhauses befindet sich heute ein Restaurant.

Pegeluhr Koblenz  Pegellatte Koblenz  Pegelmarken Koblenz

Wasserstände der vergangenen 30 Tage am Pegel Koblenz

Für die Schifffahrt ist der GIW (der gleichwertige Wasserstand) von großer Bedeutung. Mit dem 1908 eingeführten GIW hat man auf der gesamten schiffbaren Rheinstrecke eine vergleichbare Bezugsgröße für die Fahrrinnentiefe. Der GIW wird von den Rheinuferstaaten in ihren jeweiligen Hoheitsgebieten, entsprechend der Beschaffenheit des Rheins, definiert. Für den Schiffer ist er die maßgebende Größe für die Beladung seines Schiffs.

 

Impressum

Der Mittelrhein

Sitemap