Unterfeuer Bremerhaven

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer

Unterfeuer Bremerhafen

Internationale Nr. B1268
Deutsche Nr. 316000
ARLHS: FED 049
Position: 53°32’40" N - 08°34'11" E
Kennung: Iso W 4 s    2+(2)
Optik: Doppelsignalscheinwerfer
Bauwerkhöhe: 26 m
Feuerhöhe: 21 m
Richtfeuerlinie: 6° ohne feste seitliche Begrenzung
Tragweite: 8 sm
Betriebszeit: 1893 -
Foto: März 2014

Der rote kegelförmige Leuchtturm mit zwei weißen Bändern steht auf der Südmole, am Strandhallenkaje, neben dem 'Zoo am Meer'.

Zuerst wurde das Leuchtfeuer mit einem Sphäroidspiegel und Petroleumglühlicht betrieben, dass schon sehr bald durch ein Gasglühlicht ersetzt und 1925 durch Glühlampenlicht und eine Gürtellinse ersetzt wurde. Heute wird das Feuer mit einem Doppelsignalscheinwerfer  betrieben.
Beim Bau der neuen Seebäderkaje wurde der Stahlturm im November 1992 um 56 m an die derzeitige Stelle versetzt, da die am Kai anlegenden Schiffe das Leuchtfeuer verdeckten. Seit 1973 wird das Leuchtfeuer ferngesteuert. Zusammen mit dem 208 m weiter nördlich stehendem Oberfeuer, dem Simon-Loschen-Leuchtturm, bildet der Leuchtturm die Richtfeuerlinie Bremerhaven, die für die Weser abwärts fahrenden Schiffe die Mitte des Fahrwassers im Blexener Bogen bei Nordenham markiert. Der Leuchtturm wird im Volksmund auch 'Zwiebelturm' oder 'Minarett' genannt.

Molenfeuer am Südkai Laternen NordkaiMolenfeuer am Nordkai

Molenfeuer am Südkai der Seebäderkaje

Laternen an der Seebäderkaje

Molenfeuer und Messstation am Nordkai

 

 

Impressum

Sitemap