Richtfeuer Robbenplate

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer

Unterfeuer Robbenplate

Internationale Nr. B1214
Deutsche Nr. 315350
ARLHS: FED 361
Position: 53°40'53" N - 08°23'00" E

Kennung:

Oc W 6s  [(1,5)+4,5 s]
Bauwerkhöhe: 15 m
Feuerhöhe: 15 m
Optik: 3 Signalscheinwerfer mit Vollinsen
Richtfeuerlinie: 122,3°

Tragweite:

17 sm
Betriebszeit: 1931 -
Foto: August 2014
Auf der Westseite der Sandbank Robbenplate steht ein schwarzer Tripod auf dem ein roter Teller befestigt ist. Darauf ragt ein roter Mast mit Arbeitsplattform empor, an dem ein Dreifachscheinwerfer montiert ist.

Typ:

Oberfeuer Leuchtturm Robbenplate
Internationale Nr. B1214.1
Deutsche Nr. 315351
NGA: 10344
ARLHS: FED 198
Position: 53°40'36" N - 08°23'46" E
Kennung: Oc W 6s  [(1,5)+4,5 s]
Bauwerkhöhe: 39 m
Feuerhöhe: 37 m
Optik: 3 Signalscheinwerfer mit Vollinsen Lichtstärke = 400.000 cd
Richtfeuerlinie: 122,3°
Tragweite: 18 sm
Betriebszeit: 1924 -
Foto: August 2014
Der Leuchtturm Robbenplate befindet sich westlich der Sandbank Robbenplate bei Weser-km 85,56. Der Mauerwerksturm aus Hartbranntziegeln ist auf 10,7 m langen Holzrammpfählen gegründet, die oben durch einen Spundwandkasten mit Betonfüllung gehalten werden.
Die Laterne stammt vom Leuchtturm 'Meyers Legde', der seit 1918 außer Betrieb ist. Der Leuchtturm Robbenplate diente zunächst als Einzelfeuer und ab 1931 zusammen mit dem Unterfeuer Robbenplate als Richtfeuerlinie. Das Oberfeuer befindet sich 1000 m vom Unterfeuer entfernt. Um eine ausreichende Feuerhöhe für die Richtfeuerlinie zu erreichen, wurde auf dem Dach des Leuchtturms ein Mast montiert, an dessen Spitze die Laterne befestigt ist.
1992 hat man zum Schutz vor Feuchtigkeit das Mauerwerk mit Aluminiumplatten verkleidet. Der Turm ist mit einem Sichtweitenmessgerät, einer Ortssteueranlage, und Notstromanlage ausgerüstet. Es besteht die Möglichkeit mehrere Personen im Turm unterzubringen. Die Richtfeuerlinie markiert die Fahrrinne im Fedderwarder Fahrwasser für die von See kommenden Schiffe.
Oberfeuer Robbenplate

 

 

Impressum

Sitemap