Windpark Riffgat

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Warnfeuer Windparkfundamente Riffgat
Pressefoto: Windparkfundamente Riffgat am 6.11.2012
Internationale Nr. B0969.1   (R21), SW
Internationale Nr. B0969.2   (R1), NW
Internationale Nr. B0969.4   (R10), NO
Internationale Nr. B0969.6   (R30), SO
Position  R21: 53°40'55,2" N - 06°26‘57,0" E
Position  R1: 53°41'33,0" N - 06°26‘12,0" E
Position  R10: 53°42'10,2" N - 06°30‘36,0" E
Position  R30: 53°41'32,4" N - 06°30‘51,6" E
Kennung: Oc(3) Y 16s
Tragweite: 5 sm
Foto: TenneT TSO GmbH
Der Windpark Riffgat liegt rund 15 Kilometer nordwestlich der Insel Borkum. Auf einer Fläche von rund sechs Quadratkilometern sind in drei Reihen je 10 Windturbinen angeordnet. Die 70 m langen Gründungspfähle (Monopiles) wurden 40 m in den Meeresboden gerammt. Die Nabenhöhe der Turbinen beträgt 90 Meter, der Rotordurchmesser der Anlagen beträgt 120 Meter. Somit ergibt sich eine Gesamthöhe von 150 Meter. Die insgesamt 30 Windräder der Firma Siemens haben eine Gesamtleistung von 113 Megawatt. Die erzeugte Energie wird über ein 80 Kilometer langes Hochspannungsdrehstromkabel über das Umspannwerk Emden/Borkum in das deutsche Stromnetz eingebunden. Der Windpark wird von der EWE Offshore Service & Solutions GmbH betrieben.
Die vier äußeren Windturbinen haben als Warnung für die Luftfahrt eine Befeuerung. Zusätzlich wurde um den Windpark eine 500-Meter-Sicherheitszone eingerichtet und mit sechs befeuerten Kardinaltonnen abgesichert.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank