Molenfeuer Glowe

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Molenfeuer

Molenfeuer Glowe Ost

Internationale Nr.

C2592.5

Deutsche Nr. 218810

Position:

54°34'33" N - 13°27'58" E

Kennung:

F R
Sektor: R 14°-184°

Bauwerkhöhe:

5 m

Feuerhöhe:

8 m

Optik:

LED-Laterne

Tragweite:

1 sm

Foto: August 2010

Der rote Stahlrohrmast mit rotem steht am Kopf der Ostmole von Glowe, an der Nordostküste von Rügen. Durch die Molenbefeuerung ist das Ansteuern des Sportboothafens in der zentralen Tromper Wiek auch nachts möglich. Das LED-Licht wird über eine Batterie betrieben, die von einem Sonnenkollektor gespeist wird.

Typ:

Molenfeuer

Molenfeuer Glowe West

Internationale Nr. C2592.4
Deutsche Nr. 218815
Position: 54°34'31" N - 13°27'57" E
Kennung: F G
Sektor: G 14°-184°
Bauwerkhöhe: 5 m
Feuerhöhe: 8 m
Optik: LED-Laterne
Tragweite: 1 sm
Foto: August 2010

Der grüne Stahlrohrmast mit grünem steht am Kopf der Westmole.  Das LED-Licht wird über eine Batterie betrieben, die von einem Sonnenkollektor gespeist wird. Die schmale, nach Westen geöffnete Hafeneinfahrt ist bei starkem Nordwind für Yachten nicht zu empfehlen.

Hafeneinfahrt Glowe

Im Glowe gab es seit den 1930-er Jahren die amtliche Küstenfunkstelle Rügenradio, die gemeinsam mit der Funksendestelle im Nachbarort Lohme Funkkontakt zu deutschen Schiffen gehalten hatte. Rügenradio war für die Seeleute die Verbindung in die Heimat, jedoch hat die Satellitentechnik die Küstenfunkstation überflüssig gemacht. Heute stehen auf dem 13 Hektar großen Gelände Reetdachhäuser und an die Bäderarchitektur angelehnte Einfamilienhäuser.

 

 

Impressum

Sitemap