Richtfeuer Langballigau

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ:

Unterfeuer

Unterfeuer Langballigau

Internationale Nr.

C1126

Deutsche Nr. 200660

Position:

54°49'18" N - 09°39'14" E

Kennung:

Oc (2) 9 s   [(1)+2+(1)+5 s]
Richtfeuerlinie: 177° gleichgängig mit OF

Bauwerkhöhe:

4 m

Feuerhöhe:

6  m

Optik:

Signalscheinwerfer

Tragweite:

8 sm

Foto: April 2011

Der verzinkte Stahlrohrmast mit weißem, rot umrandeten Dreieck (Spitze nach oben) steht am Ufer des Yachthafens von Langballigau.

Langballigau ist der einzige Fischereihafen auf der deutschen Seite der Flensburger Förde, dessen nördliches Ufer zu Dänemark gehört. Der Grenzverlauf befindet sich etwa in der Mitte der Förde. Im Hafen liegen über 220 Boote, Kutter und Yachten.

Typ:

Oberfeuer

Oberfeuer Langballigau

Internationale Nr. C1126.1
Deutsche Nr. 200661
Position: 54°49'16" N - 09°39'15" E
Kennung: Oc (2) 9 s   [(1)+2+(1)+5 s]
Bauwerkhöhe: 10 m
Feuerhöhe: 10 m
Optik: Signalscheinwerfer
Tragweite: 8 sm
Foto: September 2012

Der verzinkte Stahlrohrmast mit weißem, rot umrandeten Dreieck (Spitze nach unten) steht 50 m vom Unterfeuer entfernt.
Die Richtfeuerlinie weist den Schiffen den Weg in den Fischerei- und Yachthafen von Langballigau an der Flensburger Außenförde. Im Hafen ist auch ein Rettungskreuzer der DGzRS stationiert. Man kann am Kai frischen Fisch direkt vom Kutter kaufen.

 

 

Impressum

Sitemap