Molenfeuer am Hafen Rietli in Goldach

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Bezeichnung: Molenfeuer Südost Molenfeuer Rietli Südost
Position: 47°29'06" N - 9°28'41" E
Kennung: F R
Foto: September 2017

Der Hafen Rietli in Goldach liegt am Südostufer des Bodensees, westlich von Rorschach im Kanton St. Gallen.

Am Kopf der großen Außenmole steht ein verzinkter Mast mit einer rot leuchtenden Hugentobler Markierungsleuchte. Das Molenfeuer kennzeichnet die Backbordseite der Einfahrt in den Segelhafen Rietli.

Auf dem Bild rechts ist eine ausgelegte Schwimmsperre zu sehen. Nach einem Starkregen ist der kleine Fluss Goldach über die Ufer getreten und riss am Boden liegende Holzstämme und Baumrinde mit in den Bodensee. Die Schwimmsperre sollte verhindern, dass diese in den Hafen gespült werden.

Bezeichnung: Molenfeuer Nordwest Segelhafen Rietli in Goldach
Position: 47°29'06" N - 9°28'40" E
Kennung: F G
Foto: September 2017

Ein grünes Molenfeuer am Kopf der Nordmole markiert die Nordwestseite der Hafeneinfahrt. Etwa 30 Meter vor der Einfahrt begrenzt ein grün-weißes Zeichen das Fahrwasser auf der Steuerbordseite.

Neben 94 Wasserliegeplätzen im Segelhafen gibt es weitere Bojenplätze vor dem Hafen.

Der 1944 gegründete Segelclub Rietli Goldach (SCR) betreibt am Hafen sein Vereinshaus direkt am See.

Da die Schweiz nicht zur EU gehört, sind die üblichen Zollbestimmungen zu beachten. Nicht der Meldepflicht unterliegen zwei Liter alkoholhaltige Getränke pro Person, wovon nur ein Liter über 15% Alkoholgehalt haben darf sowie bis zu 40 Zigaretten oder bis zu 10 Zigarren.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee