Molenfeuer am Yachthafen Schloss Kirchberg

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Molenfeuer

Molenfeuer am Yachthafen Schloss Kirchberg

Position:

47°40'00" N - 9°19'58" E

Kennung: F R
Foto: August 2017

Das rote Festfeuer ist auf einem Dalben neben dem Kopf der Westmole montiert. Durch ein viereckiges Blechgehäuse wird das Feuer auf drei Seiten abgeschattet, so dass es nur vom See zu sehen ist.

Kurz vor dem Hafeneinfahrtsfeuer befindet sich ein Dalben mit einem weiß-grünen Fahrwasserbegrenzungszeichen (auf grüner Seite fahren).

Der langgestreckte Yachthafen Schloss Kirchberg mit zahlreichen Steganlagen hat 265 Liegeplätze für Boote mit einer Länge bis zu 10 m und einer Breite bis zu 2,20 m. Die minimale Wassertiefe beträgt 1,8 m.

Typ: Molenfeuer Molenfeuer am Yachthafen Schloss Kirchberg
Position: 47°40'00" N - 9°20'00" E
Kennung: F G
Foto: August 2017

Das grüne Festfeuer ist auf einem Dalben neben dem Kopf der Ostmole montiert. Durch ein viereckiges Blechgehäuse wird das Feuer auf drei Seiten abgeschattet, so dass man es nur vom Bodensee her sehen kann.

Kurz vor dem Hafeneinfahrtsfeuer befindet sich ein Dalben mit einem weiß-grünen Fahrwasserbegrenzungszeichen (auf grüner Seite fahren).

400 Meter nordöstlich der Marina steht das Schloss Kirchberg, ein ehemealiges Klostergut, dass zum Zisterzienser-Reichsstift Salem gehörte. Nordwestlich des Hafenbeckens schließt sich der Campingplatz Schloss Kirchberg an.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee