Altes Memmertfeuer auf Juist

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Internationale Nr. B1044 ex.

Memmertfeuer

ARLHS: FED 152
Position: 53°40’30" N - 06°59’42" E
Kennung: Oc (2) WRG 14s
Feuerhöhe: 15 m
Tragweite: W 17 sm, R 13 sm, G 12 sm
Optik: Gürtellinse mit 300 mm Brennweite
Betriebszeit:: 1939 - 14. Juli 1986
Foto: April 2015

Der alte Leuchtturm 'Memmertbalje' wurde 1939 in den Dünen der ostfriesischen Insel Memmert  erbaut. Die Position war 53°37’27" Nord - 06°54’21" Süd. Zuerst wurde das Gasglühlicht über einen Gaskessel im Turm gespeist. 1972 wurde das Leuchtfeuer elektrifiziert und mit einer 1000 W Glühlampe betrieben. Die Stromversorgung erfolgte über ein Seekabel. Bei Stromausfall stand ein Gasglühlicht mit Propangas zur Verfügung.

Durch die natürliche Erosion der Dünen wurde der Bau aber im Laufe von Jahrzehnten sehr stark freigespült, sodass er im Wasser stand. Der Leuchtturm wurde schließlich 1986 stillgelegt.

Sowohl die Juister, als auch die Gäste wünschten sich damals einen Turm für das Leuchtfeuer. Der runde (früher viereckige), rote Backsteinturm konnte dann nach erfolgreichem Spendenaufruf und durch weitere Unterstützung am Hafeneingang von Juist errichtet werden. Am 29. Dezember 1992 ist er mit einem Leuchtanzündfest feierlich eingeweiht worden.

Da das Licht des Leuchtturms nicht mehr zum Meer hinaus getragen werden darf, ist das Memmertfeuer nur in Längsrichtung zur Insel zu sehen. Es leuchtet im 13-Sekundentakt über Juist und errinert an die Seeleute weit draußen auf dem Meer.
Die Laterne wurde durch eine Initiative des Segelklub-Juist, des Heimatvereins und der NO.PO.NI.RE.AG-Fischereigesellschaft im November 1990 auf die Insel Juist geholt. Den Turmrest hat man im September 2002 gesprengt.


Auch hier auf Juist haben Wind und Wetter dem Leuchtfeuer wieder sehr zugesetzt. Eine Renovierung ist unumgänglich. Das alte Lampenhaus wurde Mitte Oktober 2013 abgebaut und nach Aurich verschifft, wo eine Spezialfirma das damalige Seezeichen sanierte. Im Frühjahr 2014 wurde es dann wieder in Juist auf den Turm aufgesetzt. Seit Mai 2014 strahlt das Memmertfeuer wieder im 13-Sekunden-Takt über Juist. Dafür hat die Juist-Stiftung über 40.000 Euro investiert.

 

(Foto: Oktober 2013 bei der Demontage der Laterne)

Memmertfeuer
 

 

Impressum

Sitemap