Richtfeuer Mukran

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Typ: Unterfeuer Mukran Unterfeuer Mukran
Deutsche Nr. 19320
Position: 54°29'50" N - 13°34'52" E
Kennung: Iso G 8s
Feuerhöhe: 49 m
Richtfeuerlinie: 337,4°
Bauwerkshöhe: 21 m
Tragweite: 16 sm
Betriebszeit: 1987 - 1999
Alle Fotos: Archiv WSA Ostsee, 1986

Der dreieckige Betonturm mit grauer Laterne, zwei Galerien und rotem Dreieck (Spitze nach oben) stand rund 1400 m nordnordwestlich vom Mukraner Fährhafen. Die Richtfeuerlinie markierte das betonnte Fahrwasser bis zur Einfahrt zum Fährhafen von Mukran.

Ende der 1950er Jahre wurde in Mukran ein Richtfunkfeuer aufbaut. Jedoch musste es wegen zu starker Verzerrungen wieder eingestellt werden.

Typ: Oberfeuer Mukran Oberfeuer Mukran
Deutsche Nr. 19321
Position: 54°30'10" N - 13°34'38" E
Kennung: Iso G 8s
Feuerhöhe: 68 sm
Richtfeuerlinie: 337,4°
Bauwerkshöhe: 23 m
Tragweite: 17 sm
Betriebszeit: 1987 - 1999
Der dreieckige Betonturm mit grauer Laterne, zwei Galerien und rotem Dreieck (Spitze nach unten) stand rund 650 m nordnordwestlich vom Unterfeuer. Die Betontürme sind Baugleich mit dem Leitfeuer Prora.
Im September 1999 wurde die Richtfeuerlinie Mukran gelöscht und im Frühjahr 2000 hat man die Feuerträger zurückgebaut. Mittlerweile gibt es aber Überlegungen, das Richtfeuer Mukran wieder aufzubauen.
Scheinwerfer im Oberfeuer Mukran
Mächtige Scheinwerferanlage im Laternenhaus des Oberfeuers Mukran

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer-Datenbank