Leuchtfeuer am Naturhafen 'Im Löchle'

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

 

Bezeichnung: Molenfeuer Nord Naturhafen Im Löchle
Position: 47°48'59" N - 9°02'40" E
Kennung: F G
Foto: August 2017

Der Naturhafen 'Im Löchle' des Yacht-Club Stockach e.V. liegt am Westende des Überlinger Sees. Die Hafeneinfahrt wird von zwei auf Stahldalben montierten Leuchtfeuern gekennzeichnet. Unterhalb der klassischen Seelaternen sind grün-weiße Fahrwasserbegrenzungszeichen angebracht. Die Leuchtfeuer werden über ein Unterwasserkabel mit Strom versorgt. Die Zufahrt führt durch eine kurze Rinne mit einer Tiefe von gut einem Meter in Richtung Nordwest.

Der Hafen verfügt über 36 Wasserliegeplätze für kleinere Segelboote an zwei Stegen. Gastlieger dürfen maximal für eine Nacht an den drei vorhandenen Gastliegeplätzen anlegen.

Bezeichnung: Molenfeuer Süd Leuchtfeuer am Naturhafen 'Im Löchle'
Position: 47°48'59" N - 9°02'39" E
Kennung: F R
Foto: August 2017

Der Yachthafen 'Im Löchle' entstand durch den hier früheren Lehmabbau. Er liegt abseits der Stadthäfen und kommerziellen Marinas, versteckt hinter einem Schilfufer, in unmittelbarer Nähe zum Natur- und Vogelschutzgebiet 'Stockacher Aach'. Das Gebiet Im Löchle gilt als Zufluchtsstätte für gefährdete und bedrohte Tierarten. 

Im Jahr 2011 wurde das westlich vom Yachthafen gelegene Schachenhorn aufgrund der archäologisch besonders wichtigen Funde von Pfahlbauresten zum Weltkulturerbe ernannt. Vom Yachthafen erreicht man über den Uferweg Ludwigshafen in rund 15 Minuten.

 

 

Impressum

Sitemap

Leuchtfeuer am Bodensee