Seenotrettungsboot ADELE

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: ADELE
Länge: 8,18 m
Breite: 2,80 m
Tiefgang: 0,82 m
Verdrängung: 4,3 t
Geschwindigkeit: max. 17 kn (31 km/h)
Pfahlzug: 2,0 t
Maschinenleistung: 132 kW (180 PS)
Indienststellung: 12. Mai 1989 auf der Station Wilhelmshaven, seit Dezember 1994 in Hooksiel
Stationierung: Außenhafen Hooksiel
Seenotrettungsboot ADELE
ADELE war das Tochterboot des Seenotkreuzers VORMANN STEFFEN. Als die VORMANN STEFFEN nach über 28 Dienstjahren im harten Einsatz auf See außer Dienst gestellt wurde und in der Tamsenwerft zum Feuerlöschboot "Albert Wegener" für die Berufsfeuerwehr der Hansestadt Rostock umgebaut wurde, verblieb ihr Tochterboot ADELE im Besitz der DGzRS.
Aus der ADELE wurden die meisten Geräte und der Motor ausgebaut und alle Flüssigkeiten abgelassen. Anschließend erhielt sie einen neuen Farbanstrich und wurde im Schleppverband nach Rostock-Warnemünde verbracht, wo sie am 7. September 2018 auf einem wellenförmigen Hügel als Ausstellungsstück vor dem Informationszentrum der Seenotretter in Warnemünde ihren letzten Liegeplatz auf Position 54 Grad, 10,90 Minuten Nord und 12 Grad, 05,19 Minuten Ost fand. Die noch funktionstüchtigen Positionslaternen, Topplicht und Innenbeleuchtung ziehen bei Dunkelheit die Aufmerksamkeit der Passanten auf das Boot.

 

Impressum

Sitemap

Seenotrettungskreuzer