Seenotrettungskreuzer VORMANN STEFFENS

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotkreuzer Tochterboot
Name: VORMANN STEFFENS ADELE
Länge: 27,50 m 8,18 m
Breite: 6,53 m 2,80 m
Tiefgang: 2,10 m 0,82 m
Verdrängung: 103 t 4,3 t
Geschwindigkeit: max. 23 kn (43 km/h) max. 17 kn (31 km/h)
Reichweite: min. 770 sm min. 200 sm
Pfahlzug: 12,5 t 2 t
Maschinenleistung: 2.420 kW (3.290 PS) 132 kW (180 PS)
Bauwerft: Schweers-Werft in Bardenfleth Baunummer 1061
Indienststellung: 12. Mai 1989 auf der Station Wilhelmshaven, seit Dezember 1994 in Hooksiel
Stationierung: Außenhafen Hooksiel  (N53°38'32" E08°05'00")
Besatzung: 4 Mann
Seenotkreuzer VORMANN STEFFENS
Die VORMANN STEFFENS ist einer von sechs Rettungskreuzern innerhalb der zweiten Generation der 27-m-Klasse der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Die komplett aus seewasserbeständigem Leichtmetall bestehenden und sich selbst aufrichtenden Schiffe gehören zu den modernsten Seenotkreuzern. Das Schiff wurde am 22. April 1989 in Bremen-Vegesack auf den Namen VORMANN STEFFENS getauft. Der Name ist zu Ehren der Familie Steffens in Neuharlingersiel, von der seit 1873 zehn Vormänner und Rettungsmänner hervorgegangen sind. Der Name des Tochterbootes erinnert an eine ungenannte Spenderin der DGzRS.

Tochterboot ADELE
Tochterboot 'ADELE' bei einer Übung in Hooksiel.

Schwesterschiffe der VORMANN STEFFENS:


Seenotrettungskreuzer Vormann Steffens

 

 

Impressum

Sitemap