Seenotrettungskreuzer FRITZ BEHRENS

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotkreuzer Tochterboot
Name: FRITZ BEHRENS ANNA III
Länge: 23,30 m 7,04 m
Breite: 5,50 m 2,60 m
Tiefgang: max. 1,40 m max. 0,80 m
Verdrängung: 70 t 2,00 t
Geschwindigkeit: max. 20 kn (37 km/h) max. 18 kn (33 km/h)
Maschinenleistung: 1.527 kW (2.076 PS) 132 kW (180 PS)
Bauwerft: Schweers in Bardenfleth Schweers in Bardenfleth
Indienststellung: Juni 1981
Stationierung: Von Juni 1981 bis September 1994 in Büsum, danach auf der Greifswalder Oie. Ab Februar 2009 bis August 2009 diente sie als Reservekreuzer.
Besatzung: 4 Mann
Seenotkreuzer FRITZ BEHRENS
Die Fritz-Behrens-Stiftung finanzierte den Kauf des Seenotrettungskreuzers für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Am 23. Januar 1981 wurde wurde das Schiff auf den Namen des Gründers der Stiftung in Vegesack getauft. Das Tochterboot wurde auf den Vornamen von Behrens Ehefrau Anna getauft.
Die FRITZ BEHRENS löste 1981 die 37 Jahre alte RICKMER BOCK an der Seenotrettungsstation Büsum ab. Die RICKMER BOCK liegt heute als Museumsschiff im Museumshafen von Büsum. 
Das erste Tochterboot des zweimotorigen Kreuzers (Anna I) wurde 1990 durch die DGzRS als eigenständiges Rettungsboot unter dem Namen UMMA eingesetzt und durch einen Neubau (ANNA II) ersetzt. Am 7. September 1994 kam es im Hafen von Büsum zu einem schweren Unfall, bei dem das Tochterboot (Anna II) so stark beschädigt wurde, dass eine Reparatur nicht mehr lohnte und durch einen Neubau gleichen Typs und gleichen Namens (Anna III) ersetzt wurde.
Die FRITZ BEHRENS wurde durch den Neubau EUGEN Anfang Februar 2009 auf der Greifswalder Oie ersetzt. Danach fungierte sie bis zum Sommer 2009 als Reservekreuzer und wurde anschließend ausgemustert. Im August 2009 wurde die FRITZ BEHRENS an die "WDK Hafen und Lager GmbH" in Voerde verkauft. Dort wurde sie als Arbeitsschiff im Wesel-Datteln-Kanal eingesetzt. Seit April 2012 wird der ehemalige Rettungskreuzer von der Dorincourt Shipping Ltd. unter unter britischer Flagge als Windparkversorger in der Ostsee  eingesetzt.
Das Bild zeigt den ehemaligen Seenotkreuzer FRITZ BEHRENS im Mai 2012 beim 823. Hafengeburtstag des Hamburger Hafens.

Schwesterschiffe der FRITZ BEHRENS:


Fritz Behrens beim Hamburger Hafengeburtstag 2014.

 

 

Impressum

Sitemap