Seenotrettungskreuzer EUGEN

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotkreuzer Arbeitsboot
Name: EUGEN HUBERTUS
Länge: 19,90 m 4,80 m
Breite: 5,05 m 2,00 m
Tiefgang: 1,30 m 0,40 m
Verdrängung: 38 t 1,20 t
Geschwindigkeit: max. 22 kn (40 km/h) max. 30 kn (56 km/h)
Maschinenleistung: 1.221 kW (1.660 PS) 121 kW (164 PS)
Bauwerft: Fassmer in Berne Marine Specialised Technology Limited in Liverpool
Indienststellung: 6. Februar 2009
Stationierung: Greifswalder Oie
Besatzung: 3 Mann
Seenotkreuzer EUGEN
Die EUGEN gehört zu drei 20-m-Klasse-Seenotrettungskreuzern des DGzRS. Der Seenotkreuzer wurde am 25. April 2009 im Hafen von Freest auf den Namen Eugen getauft. Das im Heck mitgeführte Arbeitsboot heißt HUBERTUS. Aus Platz- und Gewichtsgründen wurde bei der EUGEN auf das Wohndeck verzichtet, stattdessen wohnt die Besatzung im Stationsgebäude in unmittelbarer Nähe zum Hafen. Die EUGEN löste 2009 den im Jahr 1981 in Dienst gestellten Seenotkreuzer FRITZ BEHRENS auf der Greifswalder Oie ab.
Die Station der Rettungseinheit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger steht in ständiger Verbindung mit der Seenotleitung in Bremen (MRCC Bremen: Maritime Rescue Coordinations Centre) der DGzRS. Von dort aus werden sämtliche Such- und Rettungsmaßnahmen im Seenotfall zentral koordiniert. Die Alarmierung im Seenotfall erfolgt über UKW-Kanal 16 (BREMEN RESCUE RADIO) oder über die Seenotleitung in Bremen per Telefon: 0421-536870. Die Seenotretter sind zu dritt an Bord und fahren rund 50 Einsätze pro Jahr. 14 Tage haben sie rund um die Uhr Wache, dann sind sie 14 Tage zuhause. 

Schwesterschiffe der EISWETTE:

 

 

Impressum

Sitemap