Seenotrettungsboot STRALSUND

Home  |  Nordsee  |  Ostsee  |  Seezeichen  |  Binnen  |  Themen  |  Verweise

 

Bezeichnung: Seenotrettungsboot
Name: STRALSUND
Länge: 8,52 m
Breite: 3,12 m
Tiefgang: max. 0,93 m
Verdrängung: 5,50 t
Geschwindigkeit: max. 18 kn (33 km/h)
Pfahlzug: 2,0 t
Maschinenleistung: 162 kW (220 PS)
Bauwerft: Fassmer in Berne
Rufzeichen: DH3781
Indienststellung: 1. Juni 1994
Stationierung: Prerow / Wieck am Darß
Seenotrettungsboot STRALSUND
Das Seenotrettungsboot STRALSUND ist das zuletzt gebaute Boot dieser Klasse. Das Rettungsboot liegt am Wasserwanderrastplatz Wieck am Darß. Das Stationsgebäude befindet sich an der Küsters Allee in Prerow. Am 1. Juni 1994 nahm das Boot in Stralsund seinen Dienst auf und wechselte am 10. Juni 2006 nach Wieck / Prerow. Seinen Platz in Stralsund nahm das größere Seenotrettungsboot Hertha Jeep ein, das aus Hörnum verlegt wurde. Die Besatzung der STRALSUND besteht aus sieben freiwilligen Rettungsmännern.
Die STRALSUND vertrat im März 2012 vorübergehend am Darßer Ort die THEO FISCHER, da der Seenotkreuzer den Nothafen wegen Versandung nicht mehr anlaufen konnte. Zu Saisonbeginn 2012 kam sie dann wieder nach Wieck zurück um von dort aus die Boddengewässer abzusichern.

Schwesterschiffe der HERMANN ONKEN:

 

Impressum

Sitemap